Warscheneck 2388 m - Lagelsberg 2014 m

September 2019

Totes Gebirge




Vom Parkplatz folgt man zunächst der asphaltierten Straße immer der Beschilderung nach in Richtung Zellerhütte. Vor einem Bauernhof zweigt der Weg nach links, direkt an einem Weidezaun entlang in den Wald ab. Es wird nun steiler und man gelangt auf eine Forststraße. Ein Wegweiser markiert die Abzweigung nach rechts zur Zellerhütte. Der Weg wird zunehmend steiler und man passiert die Talstation der Materialseilbahn. In Serpentinen steigt man durch teilweise lichten Wald bis zur Hütte auf. Der weitere Weg Richtung Warscheneck führt links von der Hütte steil durch einen Lärchenwald. Hat man die Baumgrenze erreicht, wird das Gelände wieder weniger steil und man kann erste Blicke auf die Hochebene und Gipfel des Warscheneckstocks werfen. Ein kurzer Abstecher auf den Schallerkogel wird durch Wegweiser angezeigt. Weiter dem Wanderweg folgend, kommt man bald zu einer Abzweigung. Links führt der Weg zum Lagelsberg, rechts zum Warscheneck. Wählt man den rechten Weg, so wird das Gelände zunehmend felsiger und die Latschen verschwinden. In unzähligen Serpentinen steigt man über den Wanderweg bis zum Warscheneck auf. Der Abstieg erfolgt auf gleichem Weg, wobei ein Abstecher auf den Lagelsberg empfehlenswert ist. Kurz unterhalb seines, schon vom Warscheneck aus sichtbaren, Gipfels zweigt ein Pfad nach rechts ab. Diesem folgend steht man nach kurzer Zeit vor dem Gipfelkreuz des Lagelsbergs mit wunderschöner Aussicht auf die Prielergruppe. Man kann nun in westliche Richtung absteigen und gelangt zum bereits bekannten Wanderweg zurück zur Zellerhütte. Abstieg zum Parkplatz wie Aufstieg.


Gehzeiten:

 

2 h               Parkplatz - Zellerhütte

1 h 20           Zellerhütte -Schallerkogel

1 h 30               Schallerkogel - Warscheneck

1 h                 Warscheneck - Lagelsberg

1 h                  Lagelsberg - Zellerhütte

1 h 30            Zellerhütte - Parkplatz 




Anfahrt: von Vorderstoder zum Wanderparkplatz beim Schafferteich