Ahornkogel 1686 m - Trisselwand 1754 m

Mai 2019

Totes Gebirge




Ausgehend vom Gasthof Trisselwand führt ein Wanderweg zunächst über die Almwiese in einen Wald. Stetig an Höhenmetern gewinnend steigt man den schmalen Pfad entlang bergauf. Dabei wird eine Forststraße gekreuzt und man gelangt erneut in dichteres Waldgebiet. Holzbänke am Wegesrand laden immer wieder ein, die wunderschöne Aussicht ins Ausseerland und auf den Altausseer See zu genießen. Nach einigen Serpentinen im zunehmend latschenbewachsenen Gelände und einer kurzen mit Geländer versicherten Stelle gelangt man schließlich zum Kleinen Ribeisen und zum unweit entfernten Ahornkogel. Nun folgt man dem Weg entlang des wenig steilen Plateaus in nordwestliche Richtung. Links haltend erreicht man schließlich nach Überwinden mancher Latschenfelder den Gipfel der Trisselwand. Der Abstieg erfolgt entlang der Aufstiegsroute.

Es gibt auch die Möglichkeit, den Weg über die steilere Loitzkluft zu wählen. Dazu zweigt ein kaum sichtbarer Steig auf der Almwiese hinter dem Gasthof Trisselwand ab. Dieser führt über einen steileren, felsigen Abschnitt nach kurzer Zeit wieder auf den markierten Wanderweg.


Gehzeiten:

 

1 h 30               Parkplatz Gasthaus - Ahornkogel

30 min             Ahornkogel - Trisselwand

1 h 30               Trisselwand - Parkplatz Gasthaus

 




Route auf die Trisselwand im westlichen Toten Gebirge. Weg vom Parkplatz Tressensattel über den Ahornkogel auf die Trisselwand.
Bild zum Vergrößern anklicken

Anfahrt: von Bad Aussee nach Grundlsee über den Mosernweg nach Sattel - gebührenpflichtiger (4€) Parkplatz beim Gasthof Trisselwand