Scheiblingstein 2197 m

März 2019

Ennstaler Alpen




Ausgehend vom Parkplatz kurz vor der Bosruckhütte wandert man zunächst gemütlich entlang eines breiten Weges bis zum Pyhrgasgatterl. Nun führt die schmale Skispur weiter kurzzeitig durch einen kleinen Wald. Im darauffolgenden offenen Gelände wird in großem Bogen nach rechts gequert. Es folgt ein etwas steileres Stück, bei dem einige Höhenmeter durch einen lichten Wald überwunden werden. Man gelangt somit auf eine Anhöhe, ab der der weitere Weg zum Gipfel einsehbar wird. Nun muss am Fuße der Südostflanke des Großen Pyhrgas gequert werden. Aufgrund der hohen Lawinen- und Felssturzgefahr in diesem Bereich, soll dieser Weg nur bei günstigen Verhältnissen gewählt werden. Schließlich folgt der letzte Anstieg bis zum Gipfelkreuz. Die Abfahrt erfolgt entweder über den Aufstiegsweg (je nach Lawinengefahr) oder, besser über die Lange Gasse. Wählt man diese Route, gibt es die Möglichkeit einer längeren Abfahrt. Kurz vor der Pyhrgashütte zweigt man rechts ab und wandert über eine Forststraße zurück zum Pyhrgasgatterl. Über den bereits bekannten Weg gelangt man schließlich wieder zum Ausgangspunkt.


Gehzeiten:

 Schneeschuhe / Ski

45 min                       Parkplatz - Pyhrgasgatterl

2 h 30                         Pyhrgasgatterl - Scheiblingstein

2 h / 40 min            Scheiblingstein - Pyhrgasgatterl

40 min / 10 min     Pyhrgasgatterl - Parkplatz 




Anfahrt: von Spital am Pyhrn zum Parkplatz vor der Bosruckhütte