Karnischer Höhenweg Etappe 8

 Hohe Warte 2780 m - Mahderkopf 2155 m

August 2018

Karnische Alpen

Von der Valentinalm zur Wolayerseehütte

Von der Wolayerseehütte zum Hochweißsteinhaus





Man wandert entlang des Westufers des Wolayersees bis zum Refugio Lamberthengi Romanin auf der italienischen Seite. Von dort führt eine breite Forststraße bergab, bis links ein schmaler Weg in Richtung Hohe Warte abzweigt. Diesem folgt man durch felsiges Gelände. Nach wenigen Metern muss eine große Holzleiter überwunden werden. Einige Stellen sind mit Stahlseilen versichert. Schließlich erreicht man ein hochgelegenes Wiesenplateau. Der schmale Pfad führt uns weiter in stetigem Auf und Ab zu einem großen Geröllfeld. Dieses wird im Zuge unzähliger Serpentinen überwunden und man erreicht die letzten Felsstufen vor dem Gipfel. Umschwierig folgt man den Steigspuren bis zur Friedensglocke am Gipfel der Hohen Warte. Abstieg wie Aufstieg. Ausgehend von der Wolayerseehütte kann man auch auf den Mahderkopf wandern. Dazu wählt man den bereits vom Rauchkofel bekannten Weg in östlicher Richtung und zweigt bei einer Weggabelung links ab. Nun folgt man den eher schlecht markierten Steigspuren über Wiesen bis zum Gipfel des Mahderkopfes. Abstieg wie Aufstieg.


Gehzeiten:

 

10 min       Wolayerseehütte - Rifugio Lamberthengi

2 h 30        Rifugio Lamberthengi - Hohe Warte

2 h 10        Hohe Warte - Wolayerseehütte

45 min     Wolayerseehütte - Mahderkopf

30 min      Mahderkopf - Wolayerseehütte




Ausgangspunkt: Wolayerseehütte siehe Etappe 7 des Karnischen Höhenwegs