Erlakogel 1575 m

März 2019

Oberösterreichische Voralpen




Startpunkt dieser Wanderung ist der kostenlose Parkplatz bei der Schießstätte im Ortsteil Rindbach - Ebensee. Zunächst wandert man immer der Beschilderung folgend entlang einer Asphaltstraße und überquert den Rindbach auf einer breiten Brücke. Der Wanderweg zweigt anschließend rechts ab. Nachdem der Garten eines Hauses umrundet wurde, beginnt der eigentliche Wanderweg Nr. 421, auf dem man schnell an Höhe gewinnt. Durch einen Buchenwald steigt man somit einige Höhenmeter auf, bis man eine steile Felswand passiert. Nun führt der schmale Wanderweg durch einen dichteren Nadelwald. Diesem gut markierten Weg folgt man bis das Gelände sich kurzzeitig etwas lichtet. Ein kurzes Stück wandert man anschließend erneut durch den Wald und quert schließlich eine Forststraße. Eine kurze Metallleiter wird überwunden und schon erreicht man die Spitzlsteinalm. Über Wiesen und durch Nadelwald gelangt man schließlich zum letzten Hang, von dem aus bereits das Gipfelkreuz zu sehen ist. Der Weg wird hier zunehmend felsiger und man überwindet dieses, von Stürmen zerstörte Gebiet, bis schließlich das Gelände etwas flacher wird und man nach einer Linkskurve zum letzten Gipfelaufschwung gelangt. Einige Höhenmeter müssen hier kletternd überwunden  werden, bis man direkt beim Gipfelkreuz ankommt. Abstieg wie Aufstieg.


Gehzeiten:

 

1 h 30 min   

1 h 45 min    

1 h 55 min           

 

 

Parkplatz Rindbach - Spitzlsteinalm

Spitzlsteinalm - Erlakogel

Erlakogel - Parkplatz Rindbach




Anfahrt: von Gmunden nach Ebensee zum Ortsteil Rindbach