Frauenmauer 1850 m - Bosruck 1992 m - Kitzstein 1925 m

November 2018

Ennstaler Alpen




Vom Parkplatz bei der Bosruckhütte ausgehend wandert man zunächst über den Weg Nr. 613 über eine mäßig steile Wiese vorbei an der Ochsenwaldalm. Nachdem man anschließend die Ochsenwaldkapelle passiert folgt ein kurzer Waldabschnitt bis zu den Arlingalmen. Bis zum Arlingsattel führt uns ein relativ breiter Wanderweg. Der eigentliche Zustieg zum Wildfrauensteig-Klettersteig auf den Bosruck führt über einen steilen und felsigeren, latschenbesetzten Hang bis zur Abzweigung zur Wildfrauenhöhle. Kurz vor den ersten Drahtseilen gibt es die Möglichkeit wenige Meter zu dieser großen Höhle mit wunderschönem Ausblick abzusteigen. Zurück an der Abzweigung beginnt nun der mit der Schwierigkeit A/B bezeichnete, aber nicht zu unterschätzende Klettersteig. Die Schlüsselstelle befindet sich direkt am Anfang des Klettersteigs. Über relativ ausgesetzte Felspassagen gewinnt man entlang des Grates sehr schnell an Höhe. Anschließend wechseln sich versicherte Stellen und unversichertes Gehgelände ab. Bei ungefähr der Hälfte des Klettersteigs erreicht man am Gipfel der Frauenmauer. Über weiterhin felsiges Gelände gelangt man schließlich zum Bosruck-Gipfel und zum Ausstieg des Klettersteigs. Auf den benachbarten Kitzstein westlich des Bosrucks  führt ein schmaler und teilweise seilversicherter Wanderpfad. Der Abstieg erfolgt in Serpentinen über einen südseitig gelegenen Wiesenhang und über Forststraßen und Almwiesen zur Ardningalmhütte, weiter über die Forststraße und über einen steilen Hang zurück zum Arlingsattel und von dort den schon bekannten Weg bergab zum Parkplatz.


Gehzeiten:

 

50 min         Parkplatz- Arlingsattel

45 min        Arlingsattel - Einstieg

45 min         Einstieg - Frauenmauer

45 min          Frauenmauer - Bosruck

35 min         Bosruck - Kitzstein

1 h 25            Kitzstein - Ardningalmhütte

40 min          Ardningalmhütte - Arlingsattel

30 min          Arlingsattel - Parkplatz




Anfahrt: von Spital am Pyhrn zum Parkplatz bei der Bosruckhütte