Beisteinmauer 632 m - Schoberstein 1285 m

April 2018

Oberösterreichische Voralpen

hier gehts zum neueren Tourenbericht über die Beisteinmauer von November 2018

hier gehts zum neueren Tourenbericht über den Schoberstein von November 2018




Nach einigen Metern entlang der Asphaltstraße und dem sehr kurzen Zustieg zu den Klettersteigen der Beisteinmauer, kann man sich entweder am "The little Rock"-Klettersteig aufwärmen, oder direkt über den Hetschi-Klettersteig (Schwierigkeit C) zur Aussichtsplattform und den Einstiegen der weiteren Klettersteige klettern.  Hier gibt es vier verschiedene Varianten unterschiedlicher Schwierigkeiten (C-E). Der Abstieg durch den Wald erfolgt zunächst über einfaches Gehgelände und schließlich über mehrere seilversicherte Leitern. Zum Schluss wandert man auf dem breiten Weg zurück zum Parkplatz oder weiter in Richtung Schoberstein. Man wandert zunächst entlang der asphaltierten Straße und später durch den Wald bis man an einer Lichtung den Gasthof Klausriegler erreicht. In mäßiger Steigung führt der Wanderweg von hier weiter über eine Wiese, durch den Wald und zum Schluss erneut über eine Wiese zum Gipfel des Schobersteins, der sich direkt neben dem Schobersteinhaus befindet. Abstieg wie Aufstieg.


Gehzeiten:

 

20 min         Bahnhof Parkplatz - Einstieg

1 h 20          Einstieg - Beisteinmauer

15 min          Beisteinmauer - Kletterzentrum

1 h 20           Kletterzentrum - Schoberstein

1 h 15             Schoberstein - Parkplatz Bahnhof




Anfahrt: von Trattenbach zum Parkplatz beim Kletterzentrum Beisteinmauer (2,50€) Parken am Bahnhof kostenlos