Unteres Loigistal - Zwischenwänden 2004 m

Februar 2020

Totes Gebirge




Da die Abfahrtszeit bei Skitouren individuell sehr unterschiedlich ist, haben wir für die Gesamtdauer der Skitour für die Abfahrt jeweils die halbe Aufstiegszeit einberechnet.

Vom Parkplatz ausgehend folgen wir zunächst der Beschilderung Richtung Schafferteich und bleiben auf der Forststraße. Dabei passieren wir die Bergrettungshütte, bis wir kurz darauf nach zwei engen Kurven links abzweigen, wo die Forststraße nun geradeaus in einen Wanderweg mündet. Durch einen baumlosen Graben steigen wir hier immer weiter bergauf und kreuzen noch zweimal die Forststraße. Dann gelangen wir auf eine Lichtung mit Jagastand. Hier geht es nun etwas steiler durch den immer lichter werdenden Wald. Im oberen Teil wird das Gelände etwas flacher und im Auf und Ab wandern wir durch den lichten Lärchenwald des Loigistals. Wir halten uns immer links, um im Unteren Loigistal aufzusteigen. Nachdem wir den bewaldeten Bereich verlassen folgt noch ein kurzer, etwas steilerer Abschnitt, nach dem wir zu den "Zwischenwänden" gelangen. Die Mulden rechts umgehend erreichen wir schließlich nach kurzer Zeit die "Untere Windluckn", den höchsten Punkt des Unteren Loigistals. Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsroute.


Geh- und Fahrzeiten:

Da die Abfahrtszeit bei Skitouren individuell sehr unterschiedlich ist, haben wir jeweils mit der halben Aufstiegszeit gerechnet.

 

45 min      Parkplatz - Bergrettungshütte

3 h            Bergrettungshütte - Zwischenwänden

1 h 55        Zwischenwänden - Parkplatz 




Anfahrt: von Vorderstoder über die Vorderstoder- und Schafferteich-Straße bis zum Parkplatz kurz vorm Schafferteich (gebührenpflichtig, 5€/Tag)