Habicht 3277 m

August 2019

Stubaier Alpen




Direkt hinter der Innsbrucker Hütte beginnt der Weg auf den Habicht. Zunächst über einfaches Gelände gewinnt man in Serpentinen schnell an Höhe. Weiter führt uns der Weg durch felsdurchsetzte Wiesen und später steiler bergauf in zunehmend felsigeres Gelände. Einige große Felsplatten müssen überwunden werden. Sie sind großteils mit Drahtseilen versichert. Bei Nässe kann der Aufstieg jedoch sehr rutschig werden. Es folgen einige seilversicherte und teilweise ausgesetzte Passagen, bis man im Bereich des Köpfls auf eine Hochebene trifft. Von den Resten des Habichtferners ist hier kaum noch etwas übrig. Der Weg führt uns nun durch grobes Blockwerk in Richtung Gipfel. Die letzten Meter zum wunderschönen Gipfelkreuz sind erneut mit Drahtseilen versichert. Abstieg wie Aufstieg. Achtung: Nicht über Firnfelder abkürzen! Die Felswände brechen steil ins Pinnistal ab!


Gehzeiten:

 

3 h       Innsbrucker Hütte - Habicht

2 h      Habicht - Innsbrucker Hütte

 




Ausgangspunkt: Innsbrucker Hütte - Zustieg siehe Stubaier Höhenweg