Glücksgrat - Rotspitzl 2379 m

August 2019

Stubaier Alpen




Startpunkt ist ein kleiner Parkplatz neben der Bushaltestelle Neugasteig. Man folgt dem Wanderweg Nr. 3 zunächst durch eine Siedlung. Die Straße mündet im Anschluss in eine Forststraße und schon nach wenigen Metern zweigt rechts ein schmaler Steig Richtung Mischbachalm ab. Der Weg führt steil durch den Wald. Der Mischbach wird über eine kleine Holzbrücke überquert und man gelangt in einen lichten Zirbenwald. Nach einigen Höhenmetern erreicht man schließlich die Baumgrenze und wenig später die Mischbachalm. Nun verläuft der Wanderweg Richtung Glücksgrat durch felsdurchsetztes Gelände mit vielen Heidelbeerfeldern. Der Weg wird zunehmend felsiger und über grobes Blockwerk erreicht man schließlich den Sattel am Glücksgrat. Für die Ersteigung des Rotspitzls wird hier rechts abgezweigt. Es gibt weder Markierungen, noch einen ausgetretenen Steig. Um zum Gipfel zu gelangen queren wir die Ostwand und steigen auf Höhe des Gipfels in direkter Linie zwischen zwei kleinen Zirbenbäumchen durch zum höchsten Punkt. Abstieg zurück zum Sattel auf gleichem Weg. Vom Glücksgrat führt Wanderweg Nr. 3 zunächst durch felsiges Gebiet, dann über Mattengelände und schließlich durch den Wald zur Oberen und weiter zur Unteren Bacherwandalm. Bei der Unteren Bacherwandalm zweigt man rechts Richtung Volderau ab. Der Weg führt teilweise steil durch den Wald zurück ins Tal. Manche Stellen sind mit Drahtseilen versichert. Man kreuzt einige Male eine Forstraße und wandert die letzten Meter entlang der Bundesstraße zurück zum Parkplatz.


Gehzeiten:

 

2 h 30        Neugasteig - Mischbachalm

1 h 30        Mischbachalm - Glücksgrat

40 min     Abstecher Rotspitzl

1 h 30        Glücksgrat - Bacherwandalm

1 h 30        Bacherwandalm - Neugasteig

 

 




Anfahrt: von Innsbruck nach Neustift im Stubaital und weiter auf der Stubaital-Straße nach Neugasteig