Aperer Turm 2986 m

August 2019

Stubaier Alpen




Von der Franz-Senn-Hütte wandert man zunächst relativ eben ungefähr 3 km durch sumpfiges Gebiet, immer am Alpeiner Bach entlang Richtung Talschluss. Im Anschluss wird das Gelände zunehmend steiler und man passiert rauschende Wasserfälle des Gletscherbaches. Der Alpeiner Ferner ist nun in Sichtweite. Nun zweigt ein Weg Richtung Aperer Turm rechts ab und man gelangt in Serpentinen weiter bergauf. Über einen Moränenrücken wandert man weiter in südwestliche Richtung, immer den Markierungen folgend. Der Weg dreht schließlich rechts ab und es folgt gröberes Blockgelände. Über eine Scharte gelangt man auf eine ebene Fläche mit kleinen, tiefblauen Gletscherseen, bevor der Pfad erneut steil über den letzten Gipfelaufschwung leitet. Das Gipfelkreuz ist bereits in Sichtweite, doch eine kurze seilversicherte und etwas ausgesetzte Stelle muss noch überwunden werden. Am Gipfel wird man mit einer traumhaften Aussicht belohnt. Abstieg wie Aufstieg.


Gehzeiten:

 

1 h 45        Franz-Senn-Hütte - Alpeiner Ferner

1 h 30        Alpeiner Ferner - Aperer Turm

30 min       Aperer Turm - Gletschersee

1 h 15         Gletschersee - Alpeiner Ferner

1 h 30          Alpeiner Ferner - Franz-Senn-Hütte

 

 




Ausgangspunkt: Franz-Senn-Hütte - Zustieg siehe Stubaier Höhenweg